Haken

Der Angelhaken dient zur Befestigung des Angelköders um damit Fisch zu fangen und diesen auch an der Schnur zu halten. Angelhaken gibt es in vielen verschiedenen Formen und Größen und von vielen unterschiedlichen Herstellern zu kaufen.

Ein Haken besteht aus unterschiedlichen Teilen, diese bezeichnet man in der Regel als Kopf, Schenkel, Bogen und Spitze. Angelhaken sind in der Regel aus Metall. Es gibt sie mit Öse oder mit Plättchen und man kann sie fertig gebunden kaufen, (also mit Vorfachschnur), oder ungebunden um Sie selbst zu binden.

Das Thema Haken sehr vielschichtig. Viele Angler schwören auf bestimmte Hakenarten oder/und bestimmte Hakenhersteller. Bei Haken gibt es ganz viele verschiedene Unterscheidungsmerkmale. Hier nun lediglich ein paar Auszüge:

Es gibt außer dem klassischem Einzelhaken auch Zwillings-/ oder Drillingshaken. Letztere werden vorwiegend beim Raubfischangeln verwendet. Nicht jede Hakenart ist überall erlaubt, also bitte immer auch hierzu immer vorher informieren was in welchem Land oder an welchem Gewässer überhaupt gestattet ist.

Es gibt auch unzählige verschiedene Hakenformen, von vielen verschiedenen Herstellern. So gibt es kurzschenklige Haken, wie auch langschenklige Haken, Haken mit Widerhaken oder welche ohne Widerhaken. Auch in der Beschaffenheit unterscheiden sich die Haken. Beim Weißfischangeln oder auch beim Forellenangeln werden oftmals dünndrähtige Haken bevorzugt. Bei Fischen auf kapitale Fische wie zum Beispiel auf große Karpfen, Welse oder Störe kommen eher stabilere Haken zum Einsatz, aber auch das liegt letztlich bei jedem Angler selbst.